Sehschule

Erwachsene

Erwachsene werden bei bestimmten Fragestellungen in der Sehschule untersucht, so unter anderem bei Augenmuskellähmungen z. B. infolge eines Schlaganfalls oder bei Veränderung der Augenstellung nach einer früheren Schieloperation.

Durch vermehrte Belastung der Augen in der modernen Arbeitswelt, vor allem durch Bildschirmarbeit, kommt es nicht selten zu Beschwerden wie Doppeltsehen und Kopfschmerzen ausgelöst von ansonsten nicht störenden Augenfehlstellungen. Auch solche Beschwerden untersuchen unsere Orthoptistinnen und beraten Sie bezüglich einer geeigneten Behandlung.

Kinder

Die Diagnostik und Therapie bei Kindern ist meist auf das Schielen fokussiert. Neben dem auch für den Laien sichtbaren Schielen gibt es noch viele andere Formen des Schielen, so z. B. das bei einfachen Sehtest nicht immer zu findene Mikroschielen.

Als Therapiemöglichkeiten kommen neben einer Brille oder auch Spezialbrille z. B. das Abkleben des besseren Auge zum Tranieren des schlechteren Auges oder eine Schieloperation in Frage.

Früherkennung auf Sehschwäche (Amblyopie)

Ganz entscheidener Bedeutung im kinderaugenärztlichen Bereich kommt der Früherkennung auf Sehschwäche (Amblyopie) zu. Eine Amblyopie kann mit einem einfachen Sehtest nicht immer ermittelt werden, hat für Ihr Kind aber unter Umständen eine lebenslange Sehschwäche zur Folge. Hier findern Sie weitere Informationen.

Gern bieten wir Ihnen hierzu spezielle Vorsorgetermine an.