Schielen (Strabismus)

Als Schielen wird das Abweichen eines oder beider Augen von der normalen Sehachse genannt.

Schielen und insbesondere das Mikroschielen betrifft viele Menschen. Und es gibt unterschiedliche Schielformen, so z. B.:

  • angeborenes oder erworbenes Schielen
  • Begleitschielen oder Lähmungsschielen
  • wechselseitiges oder einseitiges Schielen
  • horizontales oder vertikales Schielen
  • Außen- oder Innen-Schielen
  • verstecktes oder offensichtliches Schielen
  • ständiges oder nur zeitweises Schielen
  • Schielen bei Kindern oder Erwachsenen

Schielen in der Kindheit ist eine der wesentlichen Ursachen für eine lebenslang bestehende Sehschwäche (Amblyopie). Schon ein kaum sichtbares Mikroschielen kann diese Sehschwäche zur Folge haben.

Eine Amblyopie sollte daher frühzeitig entdeckt werden, um optimale Therapiemöglichkeiten zu bewahren.

Dazu bieten wir die Amblyopie-Früherkennung in der Sehschule an. Idealer Zeitpunkt für Ihr Kind ist die Zeit um den 2. Geburtstag, bei Schielen in der Familie auch schon früher.

Aber auch bei vorhandenem Schielen oder älteren Kindern beraten wir Sie gern über diagnostische und therapeutische Möglichkeiten, eine Sehschäche zu verhindern.

Geben Sie Ihrem Kind einen "gut-sehenden" Start ins Leben!