Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Fotografische Dokumentation (Digitale Netzhautfotografie)

Jede Augenhintergrundveränderung wird bei der Untersuchung genau beurteilt und dokumentiert. Darüber hinaus ist bei vielen Befunden eine zusätzliche, fotografische Darstellung sehr hilfreich.

Mittels einer hochauflösenden digitalen Netzhaut-Kamera können Strukturen der Netzhaut, der Mikrogefäße und der Makula präzise dokumentiert werden.

Aufgrund der spezialisierten Technik sind auch 3-dimensionale Aufnahmen der Sehnerven mit einer einzigen Auslösung möglich.

Direkt nach der Aufnahme wird diese in der Patientenkartei gespeichert und steht somit jederzeit für eine Verlaufsbeobachtung zur Verfügung.

Auf Wunsch demonstrieren wir Ihnen nach der Aufnahme die Befunde direkt am Bildschirm.

Bei welchen Befunden ist die fotografische Dokumentation wichtig?

Bei vielen Erkrankungen können sichtbare Veränderungen am Augenhintergrund entstehen, so z. B. bei

  • Diabetes mellitus
  • Glaukom (Grüner Star)
  • Gefäßerkrankungen am Augenhintergrund
  • sämtlichen Makula-Veränderungen z. B. bei AMD (altersbedingte Makuladegeneration)
  • alle anderen Veränderungen wie z. B. Leberflecken unter der Netzhaut etc.

Welchen Nutzen hat die fotografische Dokumentation für Sie?

Durch die fotografische Dokumentation erhalten Arzt und Patient zügig Klarheit zu den erhobenen Befunden. Somit kann Ihre aktuelle Behandlung weiter präzisiert werden.